2016

Die Eine Welt - Rückblick des Jahresthemas

 
Das Thema der Reformationsdekade im Jahr 2016 lautete „Die Eine Welt“, dies übernahm die Citykirche auch als ihr eigenes Jahresthema. Im Jahr vor dem fünfhundertjährigen Reformationsgedenken wurde die eine Welt und die eine Kirche in der einen Welt in den Blick genommen.
Eröffnet wurde das Jahresthema mit einem Gottesdienst am 31. Januar, den der badische Landesbischof hielt.
 

Sommerpredigtreihe „Personen der Ökumene“

Sommerpredigtreihe „Personen der Ökumene“: 31.7.-11.9.2016, jeweils sonntags, 11 Uhr, Heiliggeistkirche

31.7., 11 Uhr, Heiliggeistkirche: Agnes Abuom

Agnes Abuom: eine Frau an der Spitze des Ökumenischen Rates der Kirchen - Kirchenrätin Anne Heitmann

7.8., 11 Uhr, Heiliggeistkirche: Citykirche im Gespräch
Integrations-Bürgermeister Wolfgang Erichson predigt

Der Integrations-Bürgermeister Wolfgang Erichson predigte zum Thema „Chancen und Grenzen des interreligiösen Dialogs in Heidelberg“.
Musikalisch wird das Pop-Duo Enaim (Christoph Georgii- Piano, Tine Wiechmann - Vocals), liturgisch Vincenzo Petracca den Gottesdienst gestalten.
Näheres

14.8., 11 Uhr, Heiliggeistkirche: Christine Mayr-Lumetzberger

Christine Mayr-Lumetzberger: Initiative "Weiheämter für Frauen in der römisch-katholischen Kirche" - Sigrid Zweygart-Pérez

21.8., 11 Uhr, Heiliggeistkirche: Edmund Schlink

Edmund Schlink: Vordenker der Ökumene - Dekanin Dr. Marlene Schwöbel-Hug

28.8., 11 Uhr, Heiliggeistkirche: Raimon Panikkar

Raimon Panikkar: Aus verschiedenen religiösen Traditionen schöpfen - Oliver Seel

4.9., 11 Uhr, Heiliggeistkirche: Philipp Potter

Philipp Potter: Anti-Rassismus und der Ökumenische Rat der Kirchen - Prof. Dr. Renate Wind

11.9., 11 Uhr, Heiliggeistkirche: Philipp Schaff

Philipp Schaff: Evangelische Katholizität - Dr. Gesine v. Kloeden
 

Rafik Schami „Mein Großvater und ich“

16. September 2016, Providenzkirche, 19.30 Uhr
Kooperation mit dem Weltladen
 
Quelle: Lebenshilfe Heidelberg
Rafik Schami lud in der ausverkauften Providenzkirche ein zu einer Reise durch seine Bücher unter dem Titel: „Mein Großvater und ich“. Anlass war das 40-jährige Jubiläum des Weltladens in der Heidelberger Altstadt.
Der Erlös des Abends für den Verein Schams e.V. zur Unterstützung syrischer Flüchtlingskinder war stolz: 4755.-
 
Schami ist Mitbegründer des Weltladens in der Heidelberger Altstadt, wurde 1946 in Damaskus geboren und wanderte 1971 in die Bundesrepublik aus. Er studierte Chemie in Heidelberg und schloss sein Studium 1979 mit der Promotion ab. Heute zählt er zu den bedeutendsten Autoren deutscher Sprache.
Seine Bücher erschienen in 29 Sprachen und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Hermann-Hesse-Preis, dem Chamisso-Preis, dem Nelly-Sachs-Preis und dem Preis gegen das Vergessen und für Demokratie. Seit 2002 ist Rafik Schami Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.
Veröffentlichungen u. a.: Damaskus im Herzen (2006), Das Geheimnis des Kalligraphen (2008), Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte (2011), Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat (2012), Der Mut, die Würde und das Wort (2013), Sophia oder der Anfang aller Geschichten (2015).
 

Citykirche rockt: "Heal the world"
Gottesdienst mit Kult-Hits zum Mitsingen von Elvis Presley bis Michael Jackson

Quelle: Denise Reuter
Sonntag, 9. Oktober 2016, Heiliggeistkirche, 11 Uhr

Nach dem inzwischen legendären Beatles-Gottesdienst feierten wir ein Jahr später wieder einen Gottesdienst mit Pop-Songs zum Mitsingen. Entsprechend dem Jahresthema der Citykirche "Die Eine Welt" war das Thema des Gottesdienstes "Heal the world".
 
 

Misa Criolla

Sonntag, 4.12.2016, 11 Uhr, Heiliggeistkirche

Quelle: Kantorat Heiliggeist
Den Abschluss des Jahresthemas "Die Eine Welt" bildete der argentinische Adventsgottesdienst mit Auszügen aus "Misa Criolla" und "Navidad Neustra". „Misa Criolla“ und „Navidad Nuestra“ sind die bekanntesten Stücke des argentinischen Komponisten Ariel Ramirez. Es handelt sich um eine Messe und eine Weihnachtskantate im Stil südamerikanischer Tanzmusik. Die beiden Kompositionen gehören zu den bedeutendsten und populärsten Stücken dieser Musik im christlichen Kontext. 

 

 
Aktueller Monatsplan

Januar:

Tanznacht
Valentin-Gottesdienst
Virtueller Rundgang
Altstadtgemeinde