Evangelisches Profil in den KiTas stärken

Religion macht Kinder stark

Quelle: photocase / weigand: Den Bogen raus haben

Stärkung des Evangelischen Profils in den KiTas

Logos Schuldekanat Heidelberg und Eva.Kita; Quelle: gdw
 

Angebote

Basiskurs: Neu in der Evangelischen KiTa

Zielgruppe: Pädagogische Mitarbeitende, die in den Jahren 2016 und 2017 in der EKIHD eingestellt wurden.

Inhalte:

  • Mein Bild von Gott
    (Religiöse Sozialisation, Symboldidaktik)
    • Methodik Integrierte Religionspädagogik
    • Praxisprojekt in der Kindertagesstätte
    • Mein Bild vom Kind
    • Mein Bild von Kirche
    • Gottesdienst und Andachten für Kinder

Qualifikation: Zertifikatsübergabe in einem Willkommensgottesdienst

Mit folgenden Terminen:

10. Oktober 2017       (9:00 Uhr – 17:00 Uhr)
11. November 2017    (9:00 Uhr – 16:00 Uhr)
16. Januar 2018         (16:30 Uhr – 20:00 Uhr)
06. Februar 2018        (16:30 Uhr – 20:00 Uhr)
06. März 2018            (16:30 Uhr – 20:00 Uhr)

Ort: Friedensgemeinde Handschuhsheim, An der Tiefburg 10, 69121 Heidelberg

Anmeldung: bis zum 30.9.2017

Ein Buch voller Leben (Einführung in die Bibel)

Im Stuhlkreis eine biblische Geschichte erzählen, das ist eine schöne Aufgabe. Kinder lieben Geschichten. Doch mit dem Vorhaben beginnt die Qual der Wahl: Welche Geschichte soll ich lesen? Und was soll ich erzählen? Und wie hängt das in der Bibel überhaupt alles zusammen?

Der Workshop widmet sich der Bibel als einem Buch voller Entdeckungen. Neben einer Einführung in den Aufbau der Bibel, werden Kriterien zur situationsgerechten Auswahl biblischer Geschichten erarbeitet.

Termin: Donnerstag, 9. November 2017, 16.30 Uhr – 20.00 Uhr

Ort: Emmausgemeinde Pfaffengrund, Obere Rödt 11, 69123 Heidelberg

Anmeldung: bis zum 27.10.2017

Erzählwerkstatt: Biblische Geschichten

Das Erzählen biblischer Geschichten ist Teil des Alltags in evangelischen Kindertagesstätten. Der Workshop stellt unterschiedliche Erzählmethoden vor (Kamishibai, schauendes Erzählen, Bibliolog u.a.) und gibt Gelegenheit diese praktisch einzuüben.

Termin: Dienstag, 9. Januar 2018; 16:30 Uhr – 20:00 Uhr

Ort: Melanchthongemeinde Rohrbach, Am Heiligenhaus 14, 69126 Heidelberg

Anmeldung: bis zum 15.12.2017

Pfingsten in der KiTa

Das Pfingstfest ist ein schönes und sonderbares Fest zugleich. Es ist der Geburtstag der Kirche und das Fest des Heiligen Geistes. Aber es ist anders als Weihnachten und Ostern kaum mit Bräuchen belegt: keine Geschenke, keine Ostereier, keine Fastenzeit und kein Adventskranz. Wie kann man dieses Fest in den Alltag des Kindergartens integrieren? Gemeinsam wollen wir im Workshop dieser Frage nachgehen und Praxisimpulse für die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten erarbeiten.

Termin: Mittwoch, 12. April 2018,
16:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Schmitthennerhaus, Heiliggeiststr. 17

Anmeldung bis zum 31.3.2018

Umgang mit der Vielfalt von Religionen

Die Begegnung mit verschiedenen Religionen gehört zum Alltag in der evangelischen KiTa. Die Pluralität der Religionen wirft viele Fragen auf: Welche Feste feiern wir? Welche Rolle können die nicht-christlichen Religionen in der evangelischen KiTa spielen und wie profiliert sich eine evangelische KiTa? Und schließlich die Gottesfrage. Ist mein Gott auch dein Gott?

Der Workshop thematisiert verschiedene Modelle der interreligiösen Begegnung und die Frage der Toleranz der/des anderen.

Termin: Mittwoch, 9. Mai 2018, 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Schmitthennerhaus, Heiliggeiststr. 17

Anmeldung: bis zum 30.4.2018

Teamfortbildungen

Nutzen Sie einen Teamfortbildungstag zur Stärkung des evangelischen Profils Ihrer Kindertagesstätte.

Zu folgenden Themen biete ich Ihnen einen halben oder ganzen Fortbildungstag an:

  • Kinder und der Tod
  • Mein Bild von Gott
  • Methodik „Integrierte Religionspädagogik“
  • Kindergartenandachten

Ein guter Workshop braucht Planung. Anmeldung: mindestens vier Monate vor dem Teamfortbildungstag.

Ausblick: Religionspädagogische KiTa-Jahrestagung

z.B. Theologische Gespräche mit Kindern
Prof. Petra Freudenberger-Lötz

Falls Sie andere Referentinnen und Referenten im Blick haben, melden Sie sich.

Religion macht Kinder stark

  • Religion leistet einen wichtigen Beitrag zur Identitätsbildung und zur Entwicklung eines positiven Weltbildes.
  • Damit gehört sie zu jenen Faktoren, die Menschen dabei helfen, seelische Widerstandskraft (= Resilienz) zu entwickeln und dadurch Krisen zu bewältigen.
  • In religiösen Bildern und Ritualen können Kinder erfahren, dass sie in schwierigen Situationen nicht alleine sind.
  • Sie können ein Gespür dafür bekommen, was Versöhnung und Vergebung bedeuten.
  • Sie können bedingungslose Wertschätzung ihrer Person erleben und einen Zugang zu Werten bekommen.
  • Religiöse Bildung bietet Kindern die Möglichkeit, Kompetenzen und Ressourcen zu erwerben, die sie fürs Leben stark machen.

Person

Referent für das religionspädagogische Profil

Quelle: Medienbüro Rhein-Neckar Oliver Uhrig

Pfarrer Dr. Gunnar Garleff

Projekt & Auftrag

Stärkung des Evangelischen Profils in den KiTas

ist ein Projekt der

Evangelischen Landeskirche in Baden
in Kooperation mit den Schuldekanaten und dem Religionspädagogischen Institut (RPI): Projektstart 1.9.2017

Ziele:

  • Das Evangelische Profil
    (vor allem Angebot einer christlichen Lebensorientierung; Begegnung mit verschiedenen Religionen; Teilhabe ermöglichen; Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde) wird in den Kindertageseinrichtungen gelebt und wirkt nach außen.
  • Die pädagogischen Fachkräfte vertiefen ihre religiöse Wahrnehmungs- und Sprachfähigkeit. Sie stärken ihre religiöse Symbol- und Ritualkompetenz (Gestaltungsfähigkeit).
  • Sie sind mit der Kirchengemeinde und den örtlichen Institutionen (z.B. Schule, begleitende Fachdienste, Diakonie) vernetzt.

Kontakt vor Ort und Anmeldung

Evangelische Schuldekanin
Dr. Beate Großklaus

Sekretariat: Anne Görl
Heiliggeiststraße 17
69117 Heidelberg

Tel. 06221 – 9803 42
Fax 06221 – 9803 49

schuldekanat[dot]heidelberg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de

www.ekihd.de

 
Fillmbericht über die Stärkung des Kita-Profils im Kindergarten der Johannesgemeinde

Quelle: Evangelische Kirche Heidelberg

Religion macht Kinder stark - Stärkung des Evangelischen Profils in den KiTas

Religion macht Kinder stark - Evangelisches Profil an den KiTas stärken

Quelle: ekihd
Heidelberg, 18.03.2018.
Nach Abschluss der Basiskurses „Neu in der Evangelischen KiTa“ wurden sechs Erzieherinnen willkommen geheißen und von Dekanin Dr. Marlene Schwöbel-Hug für ihren Dienst gesegnet.