Eröffnung des Evangelischen Frauenpilgerwegs 2017

Quelle: Evangelische Frauen in Baden
Vom 15. bis 17. September 2017 wird der Evangelische Frauenpilgerweg in Baden eröffnet. Die erste Etappe führt von Mosbach über das Kloster Lobenfeld nach Heidelberg. Für Übernachtungen und Pilgerinnen-Verpflegung ist für die gesamte Strecke gesorgt. Zum Abschluss werden wir in Heidelberg gemeinsam mit Pfarrerin Martina Reister-Ulrichs den Frauensonntag in der Friedenskirche Handschuhsheim feiern. Impulse zur weiblichen Spiritualität, zu Ökumene und Interreligiösität werden uns auf dem Pilgerinnenweg begleiten. Abschnitte des Dialogs und Abschnitte des Besinnens laden die Pilgerinnen ein, loszulassen, zu verzichten, durchzuhalten und weibliche Kraftquellen neu zu entdecken.

Was haben Frauen vor 500 Jahren zur Reformation beigetragen und welche Kraft wächst daraus den Frauen von heute? Der Evangelische Frauenpilgerweg in Baden begibt sich auf diese Spuren: Er führt von Frauenorten in Kirchen über weibliche Kraftorte in der Natur zu Wirkorten nachreformatorischer Frauen in Dörfern und Städten. In ökumenischer Weite gedacht pilgern (nicht nur) evangelische Frauen durch Baden auf einem Weg mit Impulsen zu weiblicher Spiritualität, zu Interreligiosität, zu Gesellschaftspolitik und zu Frauenleben in der Geschichte. In Abschnitten des Besinnens und des Schweigens lernen die Pilgerinnen loszulassen, zu verzichten, durchzuhalten – und weibliche Kraftquellen neu zu entdecken.

In den nächsten Jahren soll der Pilgerinnenweg durch das gesamte Gebiet der Badischen Landeskirche entstehen und Frauen ermutigen, sich eigenständig auf den Weg zu machen. Die Etappe in Nordbaden ist der erste Abschnitt, der vollständig ausgearbeitet ist. Ein Pilgerinnenhandbuch mit Karten, spirituellen Texten und praktischen Hinweisen steht dann zur Verfügung.
 
 
Downloads