Kita-Hund Nero

Liebe Leserinnen und Leser, verehrte Zweibeiner,

Quelle: Blumhardt Kindergarten
"Mein Name ist Nero"
Mein Name ist Nero. Ich bin ein 4 Jahre alter Samojeden-Rüde, meines Zeichens Schlitten- und Hütehund. Im September 2016 habe ich mein jetziges Frauchen kennengelernt, die einen erfahrenen Hund für einen Spezialauftrag gesucht hat. Ich sollte Kindergartenhund werden! Seitdem bin ich fester Bestandteil des Blumhardt-Kindergartens und die kleinen und großen Zweibeiner gehören zu meinem Rudel.

Wenn ich morgens mit meinem Frauchen ankomme, muss ich zunächst die Räume und den Garten kontrollieren, ob da auch alles in Ordnung ist. Um halb acht kommen die ersten Kinder und ich stehe dann schon parat, um sie zu begrüßen. Manche haben so früh am Morgen noch ihre Probleme, Mama oder Papa gehen zu lassen. Da komme ich dann ins Spiel. Ich lasse mich streicheln oder bürsten und schnell sind die Tränen getrocknet. Wenn ich die Kinder anlächle, kann ich ihnen meist auch ein Lächeln entlocken.

Quelle: Blumhardt Kindergarten
"Ich liebe den Stuhlkreis"
Am Anfang waren einige etwas ungestüm, doch im bin überaus geduldig. Und ich muss sagen, sie haben es sehr schnell gelernt, zart mit mir umzugehen und wissen ganz genau, wo ich gerne gekrault werde. Wenn dann neue Kinder dazu kommen, bekommen sie es von den Größeren genau erklärt.

Im Laufe des Vormittags habe ich verschiedene Aufgaben: Ich besuche immer wieder die Kinder in den Gruppen oder im Flur und leiste ihnen Gesellschaft. So manch einer, der sonst nicht sprechen mag, unterhält sich dann mit mir. Im Stuhlkreis sitze ich entweder aufmerksam dabei oder darf sogar mitmachen. Da zeige ich, welche Kommandos ich kann. Oder die Kinder dürfen mir Leckerlies im Schnüffelteppich verstecken und ich darf sie suchen.

Um 11 Uhr habe ich etwas ganz wichtiges zu tun, da läuten nämlich die Kirchenglocken der Petruskirche. Als Mitarbeiter einer evangelischen Kita muss ich selbstverständlich mitsingen. Wenn die Kinder zum Essen gehen, warte ich im Flur vor der Küche oder in der Hasengruppe.

Quelle: Blumhardt Kindergarten
"Von Pfarrer Kliesch lasse ich mich besonders gerne knuddeln"
In der Abholzeit habe ich wieder sehr viel zu tun, schließlich ist es meine Aufgabe zu schauen, ob auch alle ordnungsgemäß abgeholt werden. Wenn dann alle „frühen“ Kinder gegangen sind, ist es an mir, die Kollegen zusammen zu trommeln, damit sie auch ihren Feierabend wahrnehmen.

Alles in allem habe ich mir sagen lassen, dass sowohl Kinder, Team als auch Familien meine Anwesenheit sehr genießen und meine Arbeit zu schätzen wissen. Ich durfte sogar mit Frauchen schon in der Kirchenverwaltung, wo die ganzen Rudelchefs arbeiten und im Herbst hab ich die Dekanin kennengelernt – sie ist die alleroberste Rudelführerin der Evangelischen Kirche in Heidelberg. Ich habe wirklich ein spannendes Leben hier.

Bis demnächst
Nero

P.S.: Wenn ihr mehr über mich erfahren wollt, dann besucht mich doch einfach auf meiner Facebook Seite: https://www.facebook.com/nerokitahund/