Turmfalken

 
 

Quelle: Emmausgemeinde

 
 

Nachwuchs im Turm der Auferstehungskirche

Die Emmaus-Gemeinde freut sich auch dieses Jahr wieder über gefiederten Nachwuchs im Kirchturm. Das Gelege mit 6 Eiern wurde Mitte März im Nistkasten entdeckt. Bis zu diesem Bruterfolg musste jedoch erst eine Hürde überwunden werden. Wie auch im vergangenen Jahr versuchte eine Nilgans den Nistkasten für sich einzunehmen, obwohl das Einflugloch damals bereits um die Hälfte verkleinert wurde. Trotz heftiger Gegenwehr des TurmfalkenPaares startete dieses Jahr erneut eine Gans eine „feindliche Übernahme“. Daher wurde im März der Zugang zum Nest nochmals mittels eines Holzbrettes verkleinert. Die Falken konnten nun ihr „Heim“ beziehen. Wie Sie auf den Fotos erkennen können, haben sich die Mühen gelohnt. Zu sehen ist das FalkenWeibchen bei der Brut und das Gelege, aus dem hoffentlich bald 6 Küken schlüpfen. Fotos unserer Falken und die Entwicklung der Küken werden im Foyer der Auferstehungskirche ausgestellt.

 

Quelle: Emmausgemeinde

 
 

Quelle: Emmausgemeinde